Ist das Leben nicht schön? Ein Wintermärchen.


Alle Jahre wieder: Plätzchen backen, Weihnachtsbaum schlagen, Geschenke besorgen und dem Weihnachtsprogramm von piano.vocal und Carsten Dittrich lauschen. „Ist das Leben nicht schön? Ein Wintermärchen.“ heißt das neue Programm der Oberkircher Künstler, mit dem Sie ihre Zuschauer durch einfühlsame Popballaden und eine sowohl rührende als auch spannende Geschichte in die besinnliche Zeit der Weihnacht einführen wollen, stets unterstrichen von Anne Schmidt-Heinrichs Celloklängen.

In der von Carsten Dittrich lebhaft erzählten Geschichte geht es um den Bankier George Bailey, den Besitzer einer kleinen Bank, die vielen, weniger gut verdienenden Familien ein eigenes Häuschen finanziert. Durch ein Missgeschick ging eine große Summe Geld verloren und George hat jetzt eine Klage wegen Veruntreuung am Hals. Als George sich nun völlig verzweifelt von einer Brücke stürzen will, geschieht ein weihnachtliches Wunder ...

Lauschen Sie diesem besonderen Konzerterlebnis und lassen sie sich von Literatur, Poesie und Musik verzaubern.



Presse

BADISCHE ZEITUNG
» Winterzauber: Einfach nur schön!
«

» Anne Heinrich beginnt mit einem Cello-Solo, ein Adagio aus einer Bach-Suite. Als Schmidt einsteigt, wird daraus ein elegischer Popsong, ganz intim, wie ein Baroom-Blues, lang nach Mitternacht, wenn die Gäste schon weg sind und der Pianist nur noch seine eigene Melancholie spielt. Mit solchen Momenten verzaubern „piano.vocal“ und ihre Gäste Heinrich und Dittrich das Publikum ganz und gar. «

» Dittrich ließt sehr expressiv, variiert seine Stimme und gibt so den Figuren Kontur. Ein gelungener Abend! «

» Dabei sitzt Dittrich nur selten auf dem Stuhl (...). Oft agiert er mit Händen und Füßen, um die Geschichte treffend dem Zuhörer näher zu bringen.“ „Die Mischung aus Rock und Pop, angehaucht mit Balladen den „weihnachtseinkaufgestressten“ Ohren der Zuhörer sichtlich gut und ließ die Menschen dabei zur Ruhe kommen. «

MITTELBADISCHE PRESSE
» Winterzauber von piano.vocal & Carsten Dittrich und Weihnachten kann kommen! «

» Es gab tosenden Applaus und die Künstler mußten noch einige Zugaben spielen. «


Hintergrund

Regie: Carsten Dittrich
Bühnenbild: Rainer Braxmaier
Spiel: Carsten Dittrich (Erzähler), Anne Heinrich (Violoncello), Ralf Brandstetter (Gesang), Hannes Schmidt (Gesang/Piano)

Dauer: 80 Minuten (ohne Pause)

 
Standbilder


pv1   pv1
pv1   pv1
pv1   pv1



Kontakt/Infos/Booking

piano.vocal
Lindengasse 1
77704 Oberkirch
Tel. 07802 703223
info@piano-vocal.de

Technische Extravaganzen:
Bühne: 4m x 3m
Starkstrom 32A
Verdunkelbarer Raum

      © 2010 by medias, Werbeagentur